Narben – Scars – Cicatrices
Narben – Scars – Cicatrices
””
Es stimmt: Keine Jeans hält für die Ewigkeit. Nicht einmal der stärkste Jeansstoff hält ein ganzes Menschenleben aus ohne zu brechen oder zu reißen.
Viele Jahre schon verkauft die Textilidustrie Jeans mit künstlichen Rissen und Gewebeschäden. Oft eine Zumutung für die Arbeiter in der Herstellung!
Mit dem Aufkommen der Heritageszene kam aber das Bewusstsein wieder was Qualität, Nachhaltigkeit und slow consume angeht. Und so kam auch das Bewusstsein für die Jeansreparatur wieder in die Köpfe der Menschen.
Wie Wein und Käse so wird auch eine Raw Denim Jeans besser und reifer mit dem Alter. Wer sich mit dieser Art von Jeans beschäftigt, der hegt und pflegt sie wie seinen Augapfel. Der zögert die erste Wäsche dieser Jeans Tag für Tag weiter heraus, damit sie so richtig persönliche Falten bekommt. Der trägt sie immer und täglich und verbindet mit der Zeit unendliche viele Erinnerungen mit ihr. Der würde sie auch nie einfach so wegwerfen, wenn sie dann doch trotz aller Sorgfalt am Umschlag bricht – meist bricht zuerst der blaue Kettfaden. Der sucht dann nach Hilfe für den besten Kumpel… der sucht nach einer Möglichkeit, ihm, dem Patienten, zu helfen.
Und der kommt dann vielleicht zu einer kleinen Jeansrestaurateurin, die mit viel Liebe und Handarbeit sich um den Patienten kümmert.
Und es sei trotz allem nicht zu vergessen: eine Verletzung wird immer zu sehen sein, gleichzeitig macht eine Narbe den Patienten einmalig! Noch einmaliger als vor der Behandlung.
Wer das so sehen und akzeptieren kann, wird sich weiterhin an seiner Lieblingsjeans erfreuen
  • tags :